Netzwerktreffen in Zeiten von Corona

Einiges kann man wohl festhalten: Wir gehen alle technisch versierter aus dieser verrückten Zeit heraus. Wir werden ein Gespräch ohne Bildschirm dazwischen mehr wertschätzen als je zuvor. Wir werden vieles digitaler regeln und wir können, auch von zu Hause aus, richtig was bewirken. Ein Netzwerktreffen mit 20 Teilnehmenden zu organisieren ist aufwendig, aber machbar. Es innerhalb von einer Woche „auf digital“ umzustellen und im Nachgang von allen Seiten ein positives Feedback zu bekommen, darf uns sehr stolz machen.


Am 28.03.2020 trafen sich 20 Teilnehmer*innen aus unserem Netzwerk zum 1. Digitalen Netzwerktreffens des Netzwerks für nachhaltige Sanitärsysteme im World Wide Web über einen Video-Kommunikations-Client. Das vorbereitete Programm wurde stark eingekürzt und das Treffen auf einen Tag begrenzt. Trotzdem wurde einiges besprochen und viel Neues angestoßen.

Zu Beginn berichteten die AGs aus ihrer Arbeit seit dem letzten Netzwerktreffen, zeigten ihr weiters Vorgehen auf und luden zur Abstimmung über wichtige Entscheidungen ein. Einiges wurde vertagt, Vieles wurde online abgestimmt.

Die AG Öffentlichkeitsarbeit ist gewachsen und hat ihre Schwerpunkte festgelegt. Es soll mehr Engagement in den Bereich Infomaterial und Workshops fließen, in Zusammenarbeit mit der AG IT soll eine Karte für unsere Website enstehen, die die Akteure unseres Netzwerks verortet.

Auch die AG Verwertung hatte Neuigkeiten zu vermelden: Die DIN SPEC 91421 „Qualitätssicherung von Recyclingprodukten aus Trockentoiletten zur Anwendung im Gartenbau“ steht kurz vor der Veröffentlichung und ein Platz im Ausschuss zur Erarbeitung der DIN-Norm „Vorgefertigte Sanitärsysteme ohne Wasseranschluss – Beschreibung der Leistungsmerkmale“ wird angestrebt.

Ein wichtiger Bereich, in dem es großen Austauschbedarf gab, betraf natürlich die weitere Finanzierung des Vereins auch zu Corona-Zeiten und die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise auf die Arbeit und Lage der Akteure. 

Nach einer großzügigen Pause wurde die Politische Positionierung des NetSan e.V. diskutiert. Alle waren sich schnell einig, dass eine weltoffene Ausrichtung des Vereins, ein diskriminierungsfreies Miteinander und die Berücksichtigung von Klimaschutz und Klimagerechtigkeit neben unserer wissenschaftlichen und technischen Expertise unsere Arbeit grundlegend beeinflussen soll. Die AGs verabredeten weitere Kleingruppentreffen für den folgenden Tag, sodass wir uns am frühen Abend, positiv überrascht von solch einem gelungenen 1. Digitalen Treffen, voneinander verabschiedeten.


Das nächste Netzwerktreffen findet im November 2020, hoffentlich wieder im „Real life“ statt, weiteres dazu wird auf der Website bekannt gegeben.